Spurensuche an der HHS

 

Vom vierten bis zum achten Juli fand an der HHS die diesjährige Projektwoche statt. Die Schüler durften aus den angebotenen Ländern Syrien, England, Italien und Ungarn das Land auswählen, für das sie sich am meisten interessierten. Viele Schüler brannten darauf, mehr über ihr  eigenes Herkunftsland zu erfahren, andere interessierten sich beispielsweise dafür, was in anderen Ländern gegessen wird.

 

Nachdem die Schüler in die vier Gruppen eingeteilt waren, arbeiteten sie motiviert an spannenden und abwechslungsreichen Aufgaben unter anderem zu den Themenbereichen Geographie, Kunst, Tourismus, Geschichte, Essen, Musik und Sprache.

 

Am Freitag fand eine Präsentation der Gruppen statt, bei der viele Eltern kamen und die Schüler zeigen konnten, woran sie die Woche gearbeitet hatte.

 

Schlussendlich zeigten sich Schüler sowie Lehrer sehr angetan von der Woche. Die Italiengruppe schwärmte von ihrem Ausflug zu der Ausstellung Rom 312, die Ungarn-Schüler fanden es spannend das Essen und die Kunst des Landes kennenzulernen, in England begeisterte die Tee Zeremonie und die syrische Gruppe war überrascht, wie offen und freundlich ihnen die syrischen Flüchtlinge begegneten.