Liebe Eltern,

 

gemäß den Verordnungen des Kultusministeriums freuen wir uns, Ihnen mitteilen zu können, dass der Inzidenzwert im Landkreis Böblingen seit 5 Tagen unter 165 gesunken ist. Dies hat zur Folge, dass ab dem 10. Mai wieder Wechselunterricht stattfindet.

 

Hierzu werden die Schüler*innen wie gehabt, in Gruppen eingeteilt und können wechselweise in den Präsenzunterricht an die Schule zurückkehren. Wie in der Vergangenheit wird die Klassenlehrerin / der Klassenlehrer Ihnen die Unterrichtszeiten Ihres Kindes über E-Mail oder Telefon mitteilen.

 

Weiterhin besteht eine inzidenzunabhängige Testpflicht für alle Schüler*innen. In unserem vorangegangenen Schreiben haben wir Sie bereits informiert, dass die Schüler*innen 2 mal pro Woche in der Schule unter Aufsicht einen Corona Schnelltest durchführen.

Sollte der Inzidenzwert im Landkreis Böblingen erneut für 3 Tage in Folge auf über 165 ansteigen, werden wir in den Fernunterricht zurückkehren müssen. Sie werden über diese schulische Maßnahme schnellstmöglich informiert.

 

Die pandemiebedingten Schulregeln gelten wie bisher.

Es ist zu beachten, dass sowohl im Taxi, als auch in den öffentlichen Verkehrsmitteln FFP2 Masken getragen werden müssen.

 

Ich danke Ihnen für Ihre außergewöhnliche Flexibilität und Geduld in dieser unbeständigen Zeit

 

Mit herzlichen Grüßen aus der Schule,

 

Ulrike Seibold-Fuhrer

komm.  Schulleitung

 

 

 

Download
Anlage2b_Vordruck Erklärung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 85.2 KB

Seit dem 15.3.21 sind die Klassen 1-6 und die Abschlussklasse wieder im Präsenzunterricht.

Klasse 7-8 hat weiterhin Fernunterricht.

 

Aktuelles aus dem Schulbetrieb

 

Nach 5 Wochen Home-Schooling und Online Unterricht, durften wir am 4. Mai 2020 unsere Abschlussklasse wieder im Klassenzimmer begrüßen. Wir freuen uns sehr darüber, unsere Schüler nach so langer Zeit wieder zu sehen! In dieser Ausnahmesituation spüren wir alle umso mehr, wie wichtig Zusammenhalt und gegenseitige Rücksichtnahme ist und wir sind glücklich zu sehen, wie gut die Wiederaufnahme des Schulbetriebs funktioniert hat. Wir möchten uns auch bei euch Schülern für eure Verständigkeit bedanken und dass ihr euch bemüht, die Hygienevorschriften gut einzuhalten!

 

So sieht unser Schulalltag jetzt aus...

 

Das sagen unsere Schüler:

 

Murielle: Ich habe die Schule vermisst. Jetzt kann ich meine Freunde wieder sehen. Die Regeln sind schon streng, aber das mit dem Abstand verstehe ich.

 

Katja: Ich bin froh, dass die Schule wieder geöffnet ist, weil ich gerne in die Schule gehe. Und ich bin froh, dass ich meine Freunde wiedersehen kann und dass ich wieder mit ihnen reden kann. Halt keine Umarmungen mehr, aber das ist nicht so schlimm. Es macht Spaß und die Lehrer machen es auch gut. Schade, dass es nur 3 Stunden sind...

 

Tim: Es war langweilig ohne Schule!

 

Metin: Ich bin froh, wieder in der Schule lernen zu können und meine Freunde zu sehen.

 

Ben: Man muss jetzt wieder früh aufstehen, aber ich finde es auch gut, wieder zur Schule zu gehen. Es ist gut, dass man die Aufgaben nicht mehr allein machen und verstehen muss.

Masken nähen

Wer noch nicht versorgt war, konnte sich in der Hauswirtschaft eine Maske selber nähen.

 

 

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,

 

trotz der Schulschließungen ist die Schulsozialarbeit bei Fragen, Problemen und Krisen montags-freitags von 8:00 – 16:00 Uhr unter folgenden Kontakten zu erreichen:

 

Anja Poerschke-Frasch (Schönbuch-Gymnasium und Otto-Rommel-Realschule) :

Mobil:             0172 – 7673682

Mail:   apoerschke-frasch@ors-holzgerlingen.de
            poerschke-frascha@sgh-holzgerlingen.de

 

Glenda Almeida-Schüler (Grundschule und Heinrich-Harpprecht-Schule)

Mobil:             0151 – 21144606

Mail:   glenda.almeida-schueler@holzgerlingen.de

 

Dagmar Radler (Werkrealschule)

Mobil:             0173 – 3052803

Mail: Dagmar.Radler@holzgerlingen.de

 

Das Büro der Schulsozialarbeit ist nicht besetzt. Eine vorherige Terminvereinbarung ist zwingend notwendig. Sollten sich (z.B. aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle) Änderungen ergeben, so werden diese auf den jeweiligen Anrufbeantwortern erläutert. 

 

Herzlich Wilkommen auf der Homepage der           Heinrich-Harpprecht-Schule

 Die Heinrich-Harpprecht Schule Holzgerlingen ist ein Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt Lernen (SBBZ).

 

Unsere Stammschule befindet sich im Berkenschulzentrum in Holzgerlingen. Unsere Kooperationsklassen sind kooperative Organisationsformen an der Oskar-Schwenk-Schule in Waldenbuch. Inklusiver Unterricht findet in der Gemeinschaftsschule Weil im Schönbuch und an der Berkenschule (Grundschule) statt. 

Playback-Show bei der Faschingsfeier

Auch dieses Jahr überzeugten die Schüler nicht nur mit ihren kreativen Verkleidungen auf der Faschingsfeier. Besonders viel Applaus gab es bei den fleißig eingeübten Tanz- und Karaoke Darbietungen. 

 

Hier können Sie unseren aktuellen Newsletter runterladen.

Download
newsletter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 332.2 KB

Das Jugendbegleiter-Programm

  • ist ein Programm des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport für alle öffentlichen Schulen des Landes und wird von der Jugendstiftung Baden-Württemberg in dessen Auftrag koordiniert und umgesetzt.
  • unterstützt öffentliche Schulen bei der Entwicklung eines auf die konkreten lokalen Begebenheiten und Bedürfnisse abgestimmten Bildungskonzepts.
  • hat das Ziel, Schülerinnen und Schülern ganzheitliche Bildung zukommen zu lassen.
  • trägt zur Öffnung von Schulen für die Mitarbeit außerschulischer Partner und freiwillig Engagierter bei.
  • bildet eine Brücke zwischen Lebensraum Schule, Menschen aus dem lokalen Umfeld und Vertreterinnen und Vertretern von Institutionen und Einrichtungen, die an der Gestaltung der Schule mitwirken wollen.

 

 

Wir verwenden 100 Prozent Recyclingpapier.

Seit dem Schuljahr 2017/18 wird in Baden-Württemberg das neue EU-Schulprogramm umgesetzt. Ziel des Programms: Kindern zu vermitteln, dass Obst, Gemüse und Milch nicht nur gesund sind, sondern auch lecker schmecken.

Mit dem EU-Schulprogramm erhalten Kinder in Kitas und Grundschulen regelmäßig eine kostenlose Extraportion Obst, Gemüse, Milch & Milchprodukte von einem regionalen Lieferanten. Kinder kommen damit auf den Geschmack dieser Lebensmittel und lernen bereits in jungen Jahren ganz nebenbei, sie in ihren Essalltag zu integrieren. Durch die pädagogische Begleitung des Programms erfahren Kinder mehr über die Herkunft von Lebensmitteln, über die Vielfalt der Produkte und über eine ausgewogene Ernährungsweise. Zudem stärken sie wichtige Kompetenzen im Umgang mit Lebensmitteln.

 

 Im Juli 2018 wurde die Heinrich-Harpprecht-Schule mit dem BoriS-Berufswahl-SIEGEL Baden-Württemberg zertifiziert.

Das BoriS-Berufswahl-SIEGEL Baden-Württemberg ist ein Zertifizierungsverfahren für Schulen, die im Themenbereich Berufs- und Studienorientierung über die geforderten Standards in den Bildungsplänen und Verwaltungsvorschriften hinausgehen.

 



Heinrich-Harpprecht-Schule

Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum

Förderschwerpunkt Lernen

Berkenstraße 14

71088 Holzgerlingen